Springe zum Hauptinhalt

Automatische WordPress-Updates: So schützen Sie Ihre Website (3 Tipps)

Divi: das am einfachsten zu verwendende WordPress-Theme

Divi: Das beste WordPress-Theme aller Zeiten!

Mehr 901.000 Downloads, Divi ist das beliebteste WordPress-Theme der Welt. Es ist vollständig, einfach zu bedienen und enthält mehr als 62-freie Vorlagen. [Empfohlen]

In WordPress 5.6 wurde eine neue Funktion für automatische Updates eingeführt. Dies verspricht, Ihre Site zu schützen und gleichzeitig Ihre Arbeitsbelastung zu minimieren. Dies stellt jedoch auch eine große Veränderung in der Art und Weise dar, wie wir unsere WordPress-Updates erhalten - und könnte schwerwiegende Folgen für Ihre Website haben.

Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, die Vorteile der neuen automatischen Updates von WordPress zu nutzen und gleichzeitig die Nachteile zu vermeiden. Mit ein paar einfachen Vorsichtsmaßnahmen können Sie sicherstellen, dass das nächste WordPress-Upgrade nicht zu kostspieligen Ausfallzeiten oder Datenverlust führt.

In diesem Artikel werden wir untersuchen, warum automatische Updates eine große Neuigkeit für die WordPress-Community sind und warum sie mit Vorsicht angegangen werden sollten. Dann werden wir Tipps für ein sicheres automatisches Update geben. Lass uns anfangen!

Eine Einführung in die automatische Update-Funktion von WordPress

Während es wichtig ist, Ihre WordPress-Site auf dem neuesten Stand zu halten, ist es leicht, ins Hintertreffen zu geraten. Vielbeschäftigte Websitebesitzer, Unternehmer und Startups haben möglicherweise Schwierigkeiten, die Zeit für eine manuelle Aktualisierung der Plattform zu finden. Es ist auch verlockend, ein größeres Update zu verzögern, wenn Sie glauben, dass dies dazu führen könnte Konflikte oder andere Probleme für Ihre Website.

Darüber hinaus, wenn Sie Verwalten Sie Ihre Website als TeamDas Koordinieren eines WordPress-Updates kann einen erheblichen Arbeitsaufwand erfordern, da Sie einen Administrator benötigen, um es auszuführen. Darüber hinaus viele Menschen Führen Sie WordPress-Websites als Hobby aus oder eine zusätzliche Einnahmequelle. Wenn das Ausführen Ihrer Website nicht Ihr Vollzeitjob ist, können Sie dies nur sporadisch überprüfen, sodass Sie die Möglichkeit haben, Veröffentlichungsankündigungen zu verpassen.

Durch Aktivieren der automatischen Updates können Sie sicherstellen, dass auf Ihrer Website immer die neueste Version von WordPress ausgeführt wird, unabhängig davon, wie beschäftigt das Leben ist. Standardmäßig wird WordPress automatisch für kleinere Versionen aktualisiert, Hauptversionen sind jedoch etwas komplizierter.

Vor WordPress 5.6 war es möglich, automatische Updates für Hauptversionen zu aktivieren. Es war jedoch ein langer Prozess, bei dem Sie Ihren Website-Code ändern mussten.

WordPress 5.6 soll diesen Prozess vereinfachen. Wenn Sie WordPress 5.6 oder höher verwenden, können Sie automatische Updates aktivieren, indem Sie auf gehen Dashboard> Updates und klicken Aktivieren Sie automatische Updates für alle neuen Versionen von WordPress:

Bevor Sie jedoch automatische Updates für WordPress aktivieren, müssen einige potenzielle Nachteile berücksichtigt werden. Beispielsweise besteht immer die Möglichkeit, dass Sie nach einem automatischen Update auf Konflikte mit Ihren Themen und Plugins stoßen.

Möglicherweise treten auch Probleme mit WordPress selbst auf. Alle Updates werden gründlich getestet, es gibt jedoch immer Extremfälle. Während es unwahrscheinlich ist, dass Sie auf Probleme mit dem Kern von WordPress stoßen, ist Ihre Website möglicherweise die seltene Ausnahme.

Bei automatischen Updates besteht die Gefahr, dass Sie möglicherweise nicht darauf vorbereitet oder verfügbar sind, die daraus resultierenden Probleme zu beheben. Dies kann schwerwiegende Folgen haben, einschließlich längere Ausfallzeiten.

So aktualisieren Sie Ihre WordPress-Website automatisch sicher (3 wichtige Tipps)

Durch die Aktivierung automatischer WordPress-Updates können Sie die Sicherheit Ihrer Website verbessern und gleichzeitig den Verwaltungsaufwand minimieren. Mit dieser neuen Funktionalität sind jedoch einige Risiken verbunden. Hier sind drei Möglichkeiten, um die Vorteile automatischer Updates zu nutzen und gleichzeitig die Nachteile zu vermeiden.

Erstellen Sie ganz einfach Ihre Website mit Elementor

Mit Elementor können Sie auf einfache Weise jedes Website-Design mit einem professionellen Look erstellen. Zahlen Sie nicht mehr teuer für das, was Sie selbst tun können. [Kostenlos]

1. Erstellen Sie regelmäßige Backups

Im schlimmsten Fall kann ein automatisches Update Ihre Site vollständig zum Stillstand bringen oder offline schalten. In diesem Fall ist es wichtig, dass Ihre Site so schnell wie möglich auf den vorherigen Status zurückgesetzt wird. Ausfallzeiten können dazu führen Umbauten und Verkäufe.

Längere Ausfallzeiten können sogar langfristige Schäden an Ihrem Gerät verursachen Suchmaschinen-Rankings. Wenn Ihre Site weiterhin die Verbindung trennt, wird dies möglicherweise der Fall sein untergraben Sie Ihren Rufund ermutigen Sie sogar Ihre loyalsten Besucher, sich anderswo umzusehen.

Durch das Erstellen regelmäßiger Backups haben Sie immer Zugriff auf eine aktuelle und funktionierende Version Ihrer Website. Wenn ein kritisches Problem auftritt, können Sie eine frühere Kopie Ihres Inhalts wiederherstellen. Sobald der normale Dienst wieder aufgenommen wurde, können Sie das Problem im Hintergrund untersuchen.

Wenn Sie ein ManageWP-Benutzer sind, können Sie dies tun Planen Sie regelmäßige Offsite-Backups. Nachdem Sie diese Funktion aktiviert haben, haben Sie im unwahrscheinlichen Fall einer Katastrophe mit automatischer Aktualisierung immer eine aktuelle Sicherung.

Melden Sie sich bei Ihrem ManageWP-Konto an, um eine Sicherung zu planen. Wählen Sie in Ihrem Dashboard aus Sicherungen im linken Menü:
Das ManageWP Backup Dashboard.
Sie können dann Ihren Sicherungszeitplan konfigurieren. ManageWP-Benutzer können wählen, ob sie ihre Websites einmal im Monat oder sogar einmal pro Stunde sichern möchten. Die letztere Option ist besonders nützlich, wenn Sie Ihrer Website häufig neuen Inhalt hinzufügen oder wichtige Daten wie Zahlungsdetails des Kunden speichern.

Sie können auch ein Backup-Plugin ausprobieren. UpdraftPlus et Jetpack-Backups sind die beiden beliebten Optionen.

2. Aktualisieren Sie Ihre Designs und Plugins automatisch

Bevor eine neue Version von WordPress online geht, werden Vorschauversionen zur Verfügung gestellt. Im Idealfall verwenden Entwickler sie, um ihre Themen und Plugins zu testen. Dies gibt ihnen die Möglichkeit, Probleme zu identifizieren und zu beheben, bevor die neue Version von WordPress offiziell wird.

Es ist immer möglich, dass ein Entwickler nicht über die Ressourcen verfügt, um sein Thema oder Plugin rechtzeitig zu aktualisieren. Indem Sie jedoch Themen- und Plugin-Updates installieren, sobald diese verfügbar sind, können Sie das Risiko von Konflikten auf Ihrer Website minimieren.

Suchst du nach den besten WordPress Themes und Plugins?

Laden Sie die besten Plugins und WordPress-Themes auf Envato herunter und erstellen Sie ganz einfach Ihre Website. Schon mehr als 49.720.000 Downloads. [EXCLUSIVE]

Wenn Sie automatische Updates für den WordPress-Kern aktivieren möchten, empfiehlt es sich, auch automatische Updates für Ihre Themen und Plugins zu aktivieren. Sie können dies in Ihrem Admin-Dashboard tun.

Bewegen Sie sich in Richtung Plugins> Plugins installiert. Dann wählen Sie die Verbinden Kontrollkästchen:
WordPress Auto Update-Funktion für Plugins.
Dann öffnen Sie die Massenaktionen Dropdown-Liste und wählen Sie Automatische Updates aktivieren> Übernehmen. Möglicherweise möchten Sie die Wahrscheinlichkeit von Plugin-Konflikten weiter minimieren Entfernen Sie möglicherweise nicht verwendete Plugins.

Um automatische Updates für Ihr WordPress-Theme zu aktivieren, gehen Sie zu Aussehen> Themen. Bewegen Sie den Mauszeiger über Ihr aktuelles Thema und wählen Sie Themendetails:
Automatische WordPress-Updates für Themen.
klicken Sie dann auf Aktivieren Sie automatische Updates. Ihr WordPress-Theme wird jetzt automatisch aktualisiert, sobald eine neue Version verfügbar ist.

Beachten Sie, dass nicht alle Entwickler integrierte Updates über WordPress anbieten. Wenn dies bei einigen Ihrer Schlüsselkomponenten der Fall ist, können Sie ein kostenloses ManageWP-Konto erstellen, um unsere Funktion zum Aktualisieren des Zeitplans zu verwenden.

Wählen Sie im linken Menü Ihres ManageWP-Dashboards eine der beiden Optionen aus Plugins oder Themen:
Das ManageWP-Plugin und das Dashboard zur Themenaktualisierung.
Dann wählen Sie die Planierung Zunge. Hier können Sie festlegen, wie oft ManageWP nach Updates suchen und diese durchführen soll. Außerdem können Sie bei wenig Verkehr neue Versionen von Designs und Plugins installieren, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten.

3. Erwägen Sie Secure ManageWP-Updates

Die integrierte automatische Update-Funktion von WordPress ist nicht Ihre einzige Option, um Ihre Website auf dem neuesten Stand zu halten. Mit ManageWP können Sie alle Ihre WordPress-Websites nach einem für Sie geeigneten Zeitplan automatisch aktualisieren.

unsere Sichere Update-Funktion gibt Ihnen die volle Kontrolle über automatische WordPress-Updates. Mit dieser Flexibilität können Sie die negativen Folgen von Konflikten oder anderen Problemen minimieren.

Sie können beispielsweise festlegen, dass Ihre automatischen Updates zu Zeiten mit geringem Datenverkehr ausgeführt werden, wenn Ihre Zielgruppe weniger wahrscheinlich Probleme mit Ihrer Website bemerkt. Sie können Aktualisierungen auch während Ihrer normalen Geschäftszeiten planen, wenn Sie zur Fehlerbehebung zur Verfügung stehen.

Sichere Updates erstellen auch einen Wiederherstellungspunkt, bevor WordPress-Updates installiert werden. Wenn der Server Ihrer Website mit einer HTTP-Antwort in der zurückgegeben wird Bereich 400-599, ManageWP kehrt automatisch zu seinem Wiederherstellungspunkt zurück und beendet die Aktualisierung, bis Sie das Problem behoben haben.

Wenn Sie sich für sichere Updates von ManageWP entscheiden, können Sie sicher sein, dass Ihre Site automatisch wiederhergestellt wird, wenn etwas schief geht. Dies bedeutet, dass Sie sich auf die Behebung des Problems konzentrieren können, ohne Zeit und Energie in die Behebung Ihrer Live-Website investieren zu müssen.

Bevor Sie sichere Updates durchführen können, müssen Sie die Premium Backup-Funktion von ManageWP aktivieren. Sie können dann automatische Updates über das aktivieren Übersicht Bildschirm.

Fazit

Für vielbeschäftigte Websitebesitzer und Agenturen versprechen die automatischen Updates von WordPress eine Entlastung Ihrer Arbeit. Wenn Sie Ihre Site jedoch nicht vorbereiten, kann diese Funktion zu Plugin- oder Themenkonflikten oder sogar zu längeren Ausfallzeiten führen.

Erstellen Sie einfach Ihren Online-Shop

Laden Sie kostenlos WooCommerce herunter, die besten E-Commerce-Plugins, um Ihre physischen und digitalen Produkte auf WordPress zu verkaufen. [Empfohlen]

Beachten Sie die folgenden Punkte, um sicherzustellen, dass Ihre automatischen WordPress-Updates reibungslos funktionieren:

Haben Sie Fragen zur neuen Funktion zur automatischen Aktualisierung von WordPress? Fragen Sie in den Kommentaren unten!

Ausgewählte Bildquelle: Pexels.

Quelle Link

Dieser Artikel enthält Kommentare 0

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um unerwünschte Inhalte zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verwendet werden.

Zurück nach oben