Springe zum Hauptinhalt

So bereiten Sie Ihre WooCommerce-Website für mobile Geräte vor

Divi: das am einfachsten zu verwendende WordPress-Theme

Divi: Das beste WordPress-Theme aller Zeiten!

Mehr 901.000 Downloads, Divi ist das beliebteste WordPress-Theme der Welt. Es ist vollständig, einfach zu bedienen und enthält mehr als 62-freie Vorlagen. [Empfohlen]

WooCommerce kann die Erstellung eines Online-Shops erleichtern. Wenn Sie jedoch Kunden gewinnen und die Conversions steigern möchten, müssen Sie auch sicherstellen, dass Ihre Website für Handys geeignet ist.

Glücklicherweise ist der Prozess, Ihre WooCommerce-Site für mobile Geräte vorzubereiten, nicht so entmutigend, wie es scheint. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern, bietet Google einen Test an, mit dem Sie überprüfen können, ob Ihre aktuelle Website für Handys geeignet ist. Sie können dann einige einfache Schritte ausführen, z. B. die Optimierung Ihrer Produktbilder und die Anpassung Ihrer Strategien zur Lead-Generierung.

In diesem Artikel erklären wir, warum es wichtig ist, eine mobile WooCommerce-Website zu haben. Als nächstes werfen wir einen Blick auf die Strategien, mit denen Sie dies erreichen können. Lass uns anfangen!

Die Bedeutung mobiler E-Commerce-Websites

Environ 96% der Amerikaner haben ein Smartphone und die Zahlen sind in den meisten Ländern der Welt ähnlich. Für viele dieser Menschen ist ihr Telefon das Hauptgerät für den Zugriff auf das Internet.

Diese Zunahme der Nutzung von Smartphones hat zu einer Zunahme geführt Einkaufen auf mobilen Geräten. Immer mehr Menschen verwenden ihre Telefone, um Artikel zu kaufen, die sie in der Vergangenheit möglicherweise auf ihrem Desktop- oder Laptop-Computer gekauft haben. Aus diesem Grund sollten E-Commerce-Websites für mobile Geräte bereit sein. Websites, die auf kleineren Bildschirmen nicht gut angezeigt werden, bieten eine schlechtere Benutzererfahrung und können potenzielle Kunden vertreiben.

Auf der anderen Seite verzeichnen Online-Händler mit reaktionsschnellen (für Mobilgeräte geeigneten) Websites eine Zunahme der Kundenbindung. bis zu 85%. Dies kann erhebliche Auswirkungen auf Ihre Fähigkeit haben, eine starke Kundenbasis aufzubauen und Conversions zu fördern.

So machen Sie Ihre WooCommerce-Site mobil (5 Schlüsselstrategien)

Das Verständnis der Bedeutung mobiler Websites ist ein guter Ausgangspunkt, aber wie können Sie sicherstellen, dass Ihre Websites ins Schwarze treffen? Im Folgenden werden fünf wichtige Strategien vorgestellt, mit denen Sie Ihren Online-Shop umgestalten können.

1. Überprüfen Sie Ihre Website mit dem Google Mobile-freundlicher Test

Als Erstes müssen Sie herausfinden, wie gut Ihre WooCommerce-Website derzeit für Mobilgeräte geeignet ist. Es gibt viele Tools, die Sie dafür verwenden können, aber die Google Mobile-freundlicher Test ist eine der besten Optionen. Da dieser Test von Google entwickelt wurde, sucht er nach allem, was die Suchmaschine verwendet, um mobile Websites zu bewerten.

Darüber hinaus ist der Test sehr einfach zu bedienen. Geben Sie einfach Ihre Website-URL ein und klicken Sie auf Test-URL:

Das Tool analysiert dann Ihren Online-Shop und generiert einen Bericht, der Ihnen die Leistung auf Mobilgeräten zeigt. Wenn beim Laden Probleme auftreten, können Sie weitere Informationen anzeigen, indem Sie auf klicken Voir les Details neben dem Probleme beim Laden von Seiten Warnung. Auf diese Weise erfahren Sie, ob Ressourcen vorhanden waren, die nicht geladen werden konnten, und warum.

Erstellen Sie ganz einfach Ihre Website mit Elementor

Mit Elementor können Sie auf einfache Weise jedes Website-Design mit einem professionellen Look erstellen. Zahlen Sie nicht mehr teuer für das, was Sie selbst tun können. [Kostenlos]

Es gibt sechs weitere Fehler Der Test kann Folgendes identifizieren:

  1. Verwendet inkompatible Plugins
  2. Undefiniertes Fenster
  3. Das Anzeigefenster ist nicht auf "Gerätebreite" eingestellt.
  4. Inhalt größer als der Bildschirm
  5. Text zu klein zum Lesen
  6. Klickbare Elemente zu nahe beieinander

Sie können die Informationen aus diesem Test verwenden, um Änderungen an Ihrer Website vorzunehmen. Um einige dieser Fehler zu beheben, müssen Sie möglicherweise mit einem Webentwickler zusammenarbeiten oder Ihren Website-Code anpassen. Andere können jedoch mit den folgenden Strategien gelöst werden.

2. Optimieren Sie Ihre Produktbilder

Bilder sind ein wesentlicher Bestandteil jeder E-Commerce-Website, da potenzielle Kunden sehen möchten, was sie kaufen werden. Atemberaubende Produktfotos Machen Sie Besucher auf sich aufmerksam, informieren Sie sich und steigern Sie Ihre Conversion-Raten.

Wenn Sie Ihre Bilder jedoch nicht für mobile Geräte optimieren, kann dies zu Problemen führen. Ihre qualitativ hochwertigen Fotos sollten beeindruckend aussehen, aber Ihre Website nicht verlangsamen. Sie sollten sich auch für eine einfache Anzeige auf kleineren Bildschirmen anpassen lassen.

Glücklicherweise gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Ihre Bilder zu optimieren. Das Komprimieren ist der erste Schritt, da dadurch die Größe verringert und das Laden der Seite beschleunigt wird. Sie können auch Web-Tools wie verwenden TinyPNG So komprimieren Sie Bilder, bevor Sie sie auf Ihre Website hochladen:
TinyPNG-Komprimierungsergebnisse.
Wenn Sie eine automatische Komprimierung wünschen, gibt es Wordpress-Plugins Sie können es auch versuchen.

Sie können auch verwenden lazy loading um Ihre Bilder zu optimieren. Wenn diese Option aktiviert ist, werden die Browser der Benutzer angewiesen, keine Bilder zu laden, bis sie tatsächlich angezeigt werden müssen. Wenn Sie dieses Laden verzögern, wird Ihre Website beschleunigt, ohne die Qualität Ihrer Bilder zu beeinträchtigen. Es gibt viele Plugins es kann dir dabei helfen.

3. Betrachten Sie mobile-freundliche WordPress-Plugins

Plugins sind ein Grundnahrungsmittel der meisten WordPress-Websites, aber nicht alle sind gut für mobile Websites geeignet. Die zusätzlichen Funktionen, die sie bieten, sind auf kleineren Bildschirmen möglicherweise nicht skalierbar oder funktionieren nicht gut.

Suchst du nach den besten WordPress Themes und Plugins?

Laden Sie die besten Plugins und WordPress-Themes auf Envato herunter und erstellen Sie ganz einfach Ihre Website. Schon mehr als 49.720.000 Downloads. [EXCLUSIVE]

Glücklicherweise wissen Sie, ob dies ein Problem ist, da der Google Mobile-Friendly-Test hervorhebt, welche Plugins Fehler verursachen. Wenn ein oder mehrere Plugins auf Ihrer Website Probleme haben, müssen Sie möglicherweise nach mobilfreundlichen Alternativen suchen. Kontaktformular-Plugins können beispielsweise häufig ein Problem sein. Es gibt jedoch viele beliebte Optionen, die sind bereit für mobile, wie Kontaktformular 7.

Die Verwendung mobiler Plugins ist zwar ein guter erster Schritt, Sie können jedoch auch Lösungen in Betracht ziehen, die Ihre Website zum ultimativen mobilen Geschäft machen. Plugins wie WPtouch kann Ihre Website in eine nahezu mobile Anwendung verwandeln. Dies stellt sicher, dass Ihre Website auf mobilen Bildschirmen korrekt angezeigt wird und viele potenzielle Fehler behoben werden sollten.
Ein mobiler Shop im WPtouch-Thema.
Wenn Sie die Plugins auf Ihrer Site ändern, müssen Sie die neue Konfiguration gut testen. auf einer Teststelle zuerst. Wenn Sie mit der Funktionsweise eines Plugins auf Ihrer Website zufrieden sind, können Sie den Google Mobile-Friendly-Test auch erneut ausführen, um sicherzustellen, dass keine neuen Fehler aufgetreten sind.

4. Entfernen Sie die Popups zur Lead-Generierung

Die Lead-Generierung ist für alle Online-Unternehmen von entscheidender Bedeutung. Sie müssen jedoch vorsichtig sein, wie Sie Leads auf mobilen Websites generieren. Popups zur Lead-Generierung sind eine häufig verwendete Technik, insbesondere für E-Mail-Opt-Ins. Diese Popups können sich jedoch auf die mobile Benutzerfreundlichkeit Ihres Geschäfts auswirken.

Google runzelt die Stirn über die Verwendung von Popup-Fenstern, die verhindern, dass mobile Benutzer auf Website-Inhalte zugreifen. Wenn Sie beispielsweise ein Popup haben, das den Großteil der Seite Ihrer mobilen Website abdeckt, kann dies zu einer schlechten Benutzererfahrung führen. Möglicherweise sehen Sie auch eine Zunahme Ihrer Absprungrate.

Um sowohl Google- als auch mobile Nutzer zufrieden zu stellen, sollten Sie Popups zur Lead-Generierung durch Banner oder CTA-Schaltflächen (Call-to-Action) ersetzen. Textlinks in Ihren Inhalten können auch dazu beitragen, Benutzer an die richtigen Stellen zu leiten.
Mobile Website mit CTA-Taste.
Natürlich können Sie weiterhin Popups verwenden, wenn diese mit Mobilgeräten kompatibel sind. Wenn Sie einen E-Mail-Marketing-Anbieter zum Erstellen Ihrer Akzeptanzformulare verwenden, können Sie diese häufig so konfigurieren, dass sie mobil reagieren. Nachdem Sie Ihrer Website jedoch ein Popup hinzugefügt haben, müssen Sie es testen, um sicherzustellen, dass Benutzer es auf kleineren Bildschirmen problemlos schließen können.

5. Erleichtern Sie die Navigation in Ihrem Menü

Ein weiterer wichtiger Bestandteil Ihrer Website ist die Navigation. EIN intuitives und einfach zu bedienendes Hauptmenü kann Ihren Online-Shop erstellen oder beschädigen, da dies Auswirkungen darauf hat, wie Kunden das finden, wonach sie suchen.

Ihre Menüstruktur wird auf einer mobilen Site noch wichtiger, da der Arbeitsbereich begrenzt ist. In Ihrem mobilen WooCommerce-Shop muss Ihr Hauptmenü möglicherweise vereinfacht und optimiert werden. Am wichtigsten ist, dass Sie die Anzahl der Klicks reduzieren, die zum Durchsuchen der Website erforderlich sind. Auf diese Weise können Benutzer leichter finden, was sie auf ihrem Telefon benötigen.

Das Reduzieren der Anzahl von Optionen auf jeder Menüebene ist ebenfalls eine kluge Strategie. Zu viele Auswahlmöglichkeiten können zu kleinen, schwer lesbaren Texten oder anklickbaren Elementen führen, die zu nahe beieinander liegen. Beide Probleme machen Ihren E-Commerce-Shop auf Mobilgeräten viel weniger nutzbar.
Menü der mobilen Website.
Aus diesem Grund sind „Hamburgermenüs“ auf mobilen Websites äußerst beliebte Optionen. Diese Art von Menü wird bis zur Auswahl reduziert und deckt dann den größten Teil oder den gesamten Bildschirm ab, sodass so viel Platz wie möglich für die Anzeige von Menüelementen zur Verfügung steht. Wann Auswahl eines Themas Für Ihren WooCommerce-Shop lohnt es sich zu überlegen, ob diese Art von Menü zulässig ist.

Fazit

Da mehr Menschen als je zuvor mit ihren Handys auf das Internet zugreifen, ist es sinnvoll, eine zu haben WooCommerce hinstellen. Während Sie Ihre Desktop-Site nicht durch eine mobile Site ersetzen müssen, müssen Sie Schritte unternehmen, um sie so anzupassen, dass sie auf allen Bildschirmgrößen eine gute Leistung erbringt. Es kann Ihren Online-Shop beschleunigen und ein besseres Kundenerlebnis bieten.

Um Ihre Website für mobile Geräte vorzubereiten, können Sie:

Erstellen Sie einfach Ihren Online-Shop

Laden Sie kostenlos WooCommerce herunter, die besten E-Commerce-Plugins, um Ihre physischen und digitalen Produkte auf WordPress zu verkaufen. [Empfohlen]

  1. Testen Sie Ihre Website mit dem Google Mobile-freundlicher Test.
  2. Optimieren Sie Ihre Produktbilder.
  3. Betrachten Sie mobile-freundliche WordPress-Plugins.
  4. Entfernen Sie Popups zur Lead-Generierung.
  5. Machen Sie Ihr Menü einfach zu navigieren.

Haben Sie Fragen zur Vorbereitung Ihrer WooCommerce-Website für mobile Geräte? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen!

Bildnachweis: QuinceCreative.

Quelle Link

Dieser Artikel enthält Kommentare 0

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Diese Website verwendet Akismet, um unerwünschte Inhalte zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verwendet werden.

Zurück nach oben
0 Aktien
Aktie
tweet
Registrieren